Wahre Gesundheitsvorsorge beginnt für mich mit Bewusstseinserweiterung und lange vor einer Gesundenuntersuchung. Sie ist ein lebenslanger Prozess, der die Auseinandersetzung mit sich selbst bedeutet.

Vorsorge- Untersuchungen, wie sie derzeit von der etablierten Schulmedizin angeboten werden, spielen sich nur auf der Körperebene ab. Man kann nur Defizite feststellen, die bereits im physischen Körper vorhanden sind.

Bevor sich jedoch ein Symptom im physischen Körper auswirkt, hat es sich schon im Energiekörper manifestiert und ist bei einer energetischen Behandlung bereits sichtbar. Das heißt, man kann frühzeitig energetische Blockaden lösen und damit verhindern, dass sie sich im physischen Körper manifestieren.

Heilung passiert nicht nur auf Körperebene,
Heilung heißt, auf allen Ebenen „heil“ zu sein.

Im Zusammenhang mit Krankheiten verwende ich nie das Wort „Seelen-Ebene“, denn die Seele ist niemals krank, sie ist der göttliche Teil- der Kristall- in uns, der vollkommen Gesund ist!

Wenn ich mich auf die Körperebene beschränke, wird vielleicht ein Tumor entfernt. Es wurde allerdings nur ein Symptom herausgeschnitten, die Ursache ist aber nicht behoben. In unserer Zeit wird Symptopmbehandlung groß geschrieben.

Ich bin überzeugt davon, die Zeit ist reif
für Ursachenforschung.

Wenn der Tumor herausgeschnitten wurde, der damit verbundene Konflikt nicht gelöst wurde, wird der Tumor wiederkommen oder eine andere Form von Erkrankung.

Der Ursprung jeder Krankheit – jedes Symtpoms – ist in unserem Denken, in unseren Gedanken und Emotionen zu finden.

Der Betroffene weigert sich – natürlich meist unbewusst – bestimmte Eigenschaften zu leben und bestimmte Verhaltensweisen aufzugeben, die zu einem inneren Konflikt führen, der sich dann auf der Körperebene zeigt.

Die meisten menschen kennen den Ausdruck „Der Mensch ist eine Einheit aus Körper, Geist und Seele.“ Und doch wissen die wenigsten, was Seele, was Geist ist. Der Körper ist uns allen bekannt, wie sehen ihn, können ihn angreifen, wir fühlen ihn, vor allem, wenn er schmerzt.

Was uns krank macht, sind unsere Gefühle, unsere Emotionen – diese kommen aber nicht aus der Seele, sondern aus dem Kopf, aus dem Ego, aus dem „Körpergeist“.

Unsere Krankmacher sind Gefühle wie

Angst, Schuld, Hass, Neid, Eifersucht, Zorn usw.

Es gibt aber auch noch andere Gefühle, die aus dem Herzen kommen, wie

Liebe, Freude, Friede, Freiheit, Harmonie

unsere „Gesundmacher“

Meine Erfahrungen haben gezeigt, das Gedanken und Gefühle unser Leben und unsere Gesundheit in elementarster Weise mitgestalten und beeinflussen.

Wir haben großteils verlernt, die Signale unseres Körpers zu beachten, weil wir sie gleich im Ansatz mit Medikamenten unterbinden. Wir machen uns nicht mehr die Mühe, die Symptome zu hinterfragen.

Solange wir die liebe zu uns selbst nicht spüren, suchen wir vergeblich im Außen. Ein wichtiger Schritt zur Gesundheitsvorsorge ist, das wir das Gefühl für unsere Körper erhalten. Wohlfühlen bedeutet natürlich für jeden etwas anderes.

Halten wir uns an den alten Spruch:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Martina Schöndorfer

➡️ Energie-Massagen
➡️ Energetische Gesundheitsvorsorge
➡️ Körperanalysen
➡️ Gesprächscoaching

📞 +43 664 34 10 872

🖥 martina@tmw.coach